Stimmen der Zeit
Heft 4, April 1999

Editorial: Roman Bleistein SJ

Jahr der Senioren

217-218

Beitrag lesen
Original-Beitrag als PDF bestellen

Bernd Jochen Hilberath

Theologie des Laien.

Zu den Spannungen zwischen dem Zweiten Vatikanischen Konzil und der Laien-Instruktion

Die vatikanische Instruktion zu einigen Fragen über die Mitarbeit der Laien am Dienst der Priester hat unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Bernd Jochen Hilberath, Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Tübingen, untersucht die Spannungen zwischen der In­struktion und der Ekklesiologie des Zweiten Vatikanischen Konzils.

219-232


Original-Beitrag als PDF bestellen

Hermann J. Pottmeyer

Auf fehlbare Weise unfehlbar?

Zu einer neuen Form päpstlichen Lehrens

Das Apostolische Schreiben "Ad tuendam fidem" bekräftigt eine neue Form päpstlichen Lehrens, in der der Papst im Rahmen seines ordentlichen Lehramtes eine endgültige Zustimmung fordert, die Unfehlbarkeit voraussetzt. Hermann J. Pottmeyer, Professor für Fundamentaltheologie an der Uni­versität Bochum, sucht nach einer theologischen Klärung dieses neuen Lehrtyps.

233-242

Stephan Ch. Kessler SJ

Die Studienordnung der Jesuiten.

Geschichte und Pädagogik der "Ratio Studiorum"

Vor 400 Jahren veröffentlichte der Jesuitenorden eine Ausbildungsordnung, die die Geschichte von Kultur und Bildung über den Orden hinaus geprägt hat. Stephan Ch. Kessler, Wissenschaftlicher As­sistent an der Universität Freiburg i. Br., untersucht die Grundlagen der ignatianischen Pädagogik, die auch in der gegenwärtigen Diskussion um Schul- und Bildungspolitik eine Anregung darstellen kön­nen.

243-254

Matthias Kopp

Der Vatikan, Israel und die Palästinenser.

Nahostdiplomatie des Heiligen Stuhls zwischen spiritueller Dimension und politischem Kalkül

Matthias Kopp, Referent an der Zentralstelle Medien der Deutschen Bischofskonferenz, gibt einen Überblick über die Nahostdiplomatie des Heiligen Stuhls. Seine besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Aushandlung diplomatischer Beziehungen zwischen dem Vatikan und Israel sowie der Jerusalem­frage.

255-269

Peter Conrads Kronenberg SJ

Der Maler Hans Platschek

Hans Platschek ist ein beispielhafter Vertreter der künstlerischen Entwicklung der Nachkriegszeit. Peter Conrads Kronenberg, Lehrbeauftragter für Kunstgeschichte an der Hochschule für Philoso­phie München, zeichnet ein Porträt des Malers und würdigt sein Werk.

270-280

Roman Luckscheiter

Licht in Hiobs Welt.

Zum Briefwechsel zwischen Nelly Sachs und Hilde Domin

281-282


 


Probeabo bestellen Newsletter bestellen

Unsere Beiträge über das wichtigste Ereignis der katholischen Kirche im 20. Jahrhundert. Mehr...